"Loading..."

As live as your game can get.

Der R4S2 ist ein 1 bis maximal 2 sitziger (hintereinander oder nebeneinander möglich)  2 DoF Simulations- und Gamingstuhl der nächsten Generation, voll aufrüstbar auf bis zu 6 DoF durch später verfügbar werdende Erweiterungen.
Zeitplan hierzu: 4 DoF Erweiterung 1 Quartal 2018, 6 DoF 3 Quartal 2018.
Der jetzt verfügbare 2 DoF ist voll nachrüstbar und hat keine Nachteile gegenüber einem 6 DoF im Q3 2018.

Das RIG benötigt einen freien Raum vom 300cm x 200cm bei einer Raumhöhe von mind. 215cm. Der 4 DoF benötigt 235cm und der 6 DoF 250cm lichte Raumhöhe.

VIDEO: Das RagnaRig im Messeinsatz

Bestellbar mit Immersion Beamerleinwand

R4S2 Ragna-RIG ab Feb. 2018 bestellbar mit Immersion Beamerleinwand 180° FoV, 2x1920x1080 Acer LED Beamer Option:

Unfassbar realistisches Gameplay wird Realität - verdammt nah am VR, allerdings ohne Übelkeitsaspekte.

  • RagnaRIG 13

  • RagnaRIG 14

  • RagnaRIG 11

  • RagnaRIG 12

  • RagnaRIG 01

  • RagnaRIG 02

  • RagnaRIG 03

  • RagnaRIG 04

  • RagnaRIG 05

  • RaganaRIG 06

  • RaganaRIG 07

  • RaganaRIG 08

  • RagnaRIG 09

  • RagnaRIG 10

RagnaRIG on Gamescom 2017

  • GAMESCOM 2017 02

  • GAMESCOM 2017 03

  • GAMESCOM 2017 04

  • GAMESCOM 2017 05

Versionen

  • Konsolenversion:
    Rohrrahmen, Tastaturträger (fix), Boxenträger für 4 Boxen (fix), Basis LED Set, Schwenkoption
  • Basic:
    Rohrrahmen, E/A-Geräteträger (fix), Boxenträger für 4 Boxen (fix), Basis LED Set, Schwenkoption
  • Midspan:
    Rohrrahmen, E/A-Geräteträger elektr. positionierbar, Boxenträger für 6 Boxen (4 x fix, 2 x elektr. positionierbar),  Midrange LED Set, 1 x Körberschallbeschleuniger, Überkopfkonsole, Cockpitverblendung, 1x 10" Zusatzmonitor, Schwenkoption, 1x Cockpittausch (sobald verfügbar)
  • Highend:
    Rohrrahmen, E/A-Geräteträger elektr. positionierbar, Boxenträger für 19 Boxen (13 x fix, 6xelektr. positionierbar), Sitz drehbar (elektr.), Max LED Setup, 3 x Körperschallbeschleuniger, Monitor HG Beleuchtungsrahmen, Überkopfkonsole inkl. Touchpadsteuerung, Cockpitverblendung, 2 x 10" Zusatzmonitor Touch, Kopfhörerträger, Ejectbails, Schwenkoption, 3 x Cockpittausch (sobald verfügbar).

Features

  • Das RagnaRIG besteht aus Aluminium mit der Legierung: AlMgSi F31, Gurtrohre 50 x 2mm, Zugstäbe 20 x 2mm, Verbinder bestehen aus einer eigenen Entwicklung.
  • Anbauoptionen sind
    Monitor: 1 - 3 x 42", - 1 x 85"
    Sound: Max 19 Boxenhaltepunkte
  • Max 2 Körperschallbeschleuniger
  • E/A Geräte
    1 x Maus, 1 x Keyboard, 1 x Zusatzeingabegerät (3D-Maus, Gamecommander etc.), 1 x 10" Touchpad die Fernschaltung der 230V Anschlüsse und Sensorik (Temp. Rauch, usw.), 2 x 10" Zusatzmonitore (Touch) für erweiterete Spielekonfiguration, Pedale, Schubregeler, Joystick
  • Ansteuerung des 2DoF Motors
    Prinzipiell jedes USB Gerät möglich  (derzeit noch Eingeschränkt), aktuell nur A-10 Warthog Thrustmaster implementiert, weitere Implementierungsreihenfolge durch Kundenvoting
  • Seitenantriebe
  • Tastaturträger, Joy-stick und Schubreglerträger werden elektr. angetrieben in die Nutzungspositionen gefahren, Eingabe über Kippschalter in der Ü-Kopfkonsole, alle elektrischen Geräte durch Notaus stromlos und durch Boutenzüge entkoppelbar
  • Verblendungselemente frei tauschbar, Communityentwicklungen willkommen, Haltepunkte und andere Parameter auf Anfrage
  • Hardwareempfehlungen
    Wir werden im Verlauf des Septembers die Empfehlungen für die Vorkonfigurationen der RIG Ausbaustufen: Standard, Mid-Span, High-End und Ultimate rausgeben
  • Sitzkonfiguration
    Nach Kundenwunsch, prinzipiell jeder Autositz mit Führungsschienen oder ähnlichen Befestigungsoptionen, verschiedene Modelle zur Auswahl bereit
  • Heizung/Klima
    Je nach Sitz eingebaute Optionen verfügbar, Belüftungsdüsen konfigurierbar. Infrarotlampen für Füße und Hände möglich
  • LED/Beleuchtung
    Insgesamt ca. 10m LED RGBW Bänder verbaut, Ansteuerung über integrierte Steuerungseinheiten, spätere Ansteuerung aus den jeweiligen Spielen über API bzw. DLL des RIG´s durch Spielehersteller möglich und gewünscht.

Sicherheit

Alle 230V Anteile sind im vorderen Standfuss untergebracht, das RIG selbst erhält nur Niederspannung. Es sind 4 Notausschalter verbaut, je 1x pro Standfuss und 2x im RIG selbst. Das Auslösen schaltet das ganze RIG stromlos, alle elektrisch angetriebenen Seitenantriebe können mittels Bautenzügen mechanisch entkoppelt werden und sind dann freigängig.

Passive Schutzeinrichtungen

  • Die Auftretenden Beschleunigungskräfte am RIG liegen unter 0,1G im Maximum. Die Anlauf- und Bremskurven von 0 auf 100% Drehgeschwindigkeit (Max. 12°/Sek) sind mind. 0,25 Sek.
  • Alle elektrisch betriebenen Bewegungsoptionen werden erst nach Gurtschließung und Sensor Sitzbelegung aktiviert.
  • Es ist eine Zweihandnutzung eingebaut
  • Es ist ein Totmanntaster eingebaut (Auswertungn der Pedalstellung und deren Änderungen)
  • Sensoren an den Schutzverblendungen der elektr. getriebenen Komponennten, keine Bewegung wenn Schutzverblendung nicht installiert oder beschädigt.
  • Maximalnutzungsdauer am Stück: einstellbar.

Folgende Gefährdungen für Nutzer und Zuschauer sind in dem GAME-RIG durch Einrichtungen abgefangen.

  • Manuelle Notaustaster schalten das gesamte RagnaRIG stromlos, diese sind hartverdrahtet und nicht zu umgehen.
  • FI-Schalter als Schutz vor techn. Defekt an stromführenden Teile im RagnaRIG.
  • Kontaktflächen an den relevanten Stellen zur Abschaltung der Drehbewegung bei Auslösung der Kontaktsensoren im Falle eines Eindringlings in den Bewegungsbereich des RagnaRIGs.
  • Bewustseinsverlust / Schlaf des Nutzers - das RagnaRIG überwacht die E/A-Geräte, sofern die Sitzbelegung positiv anzeigt und gleichzeituig länger als 130sek keine Werteveränderungen registriert werden fahren alle E/A-Träger automatisch in Position "Auf" und der Hauptantrieb schaltet ab.
  • Epileptischer Anfall des Nutzers - die Sitzbelegungs- und Gurtschloßsensoren werden ausgewertet, bei ungewöhnlicher Sensorwertegewinnung werden die E/A-Geräteeingaben zusätzlich zur Beurteilung eines evtl. Anfalls herangezogen, bei Positivanalyse werden Hauptantrieb und die elektrischen Antriebe der E/A-Geräte deaktiviert. Aktivierung einer akustisch/optischen Warneinrichtung, Notrufoption.
  • Bei Verschütten von Flüssigkeiten ist keine Gefahr einer Gefährdung gegeben, da der 230V führende Teil auschließlich im vorderen Ständer verbaut sind.